Textversion

Blog

Blog - Ursula Anglhuber

Samstag, 21. Dezember 2013 - 19:57 Uhr
Steine

(von Johann Wolfgang von Goethe)

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schoenes bauen.




Montag, 10. September 2012 - 14:41 Uhr
Seele und Koerper

(von Ulrich Schaffer)

Geh Du vor, sagte die Seele zum Koerper,
auf mich hoert der Mensch ja nicht,
vielleicht hoert er auf Dich.

Ich werde krank werden,
dann wird er Zeit fuer Dich haben,
sagte der Koerper zur Seele.




Mittwoch, 24. August 2011 - 21:53 Uhr
There's a hole in my sidewalk

(aus: Portia Nelson, There's a hole in my sidewalk)

Ich gehe die Strasse entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich falle hinein.
Ich bin verloren. Ich bin ohne Hoffnung.
Es dauert endlos, wieder herauszukommen.

Ich gehe dieselbe Strasse entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich tue so, als saehe ich es nicht.
Ich falle wieder hinein.
Ich kann nicht glauben, schon wieder am gleichen Ort zu sein.
Aber es ist nicht meine Schuld.
Immer noch dauert es sehr lange, herauszukommen.

Ich gehe dieselbe Strasse entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich sehe es.
Ich falle immer noch hinein, aus Gewohnheit.
Meine Augen sind offen.
Ich weiss, wo ich bin.
Es ist meine eigene Schuld.
Ich komme sofort heraus.

Ich gehe dieselbe Strasse entlang.
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig.
Ich gehe darum herum.

Ich gehe eine andere Strasse.




Sonntag, 14. März 2010 - 12:15 Uhr
Als ich mich selbst zu lieben begann

(von Charlie Chaplin an seinem 70. Geburtstag, am 16. April 1959)

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden,
dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist -
von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiss ich: Das nennt man 'VERTRAUEN'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen,
dass emotionaler Schmerz und Leid
nur Warnung fuer mich sind,
gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiss ich, das nennt man 'AUTENTHISCH-SEIN'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehoert,
mich nach einem anderen Leben zu sehnen
und konnte sehen, dass alles um mich herum
eine Aufforderung zum Wachsen war.
Heute weiss ich, das nennt man 'REIFE'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehoert,
mich meiner freien Zeit zu berauben
und ich habe aufgehoert,
weiter grandiose Projekte fuer die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das, was mir Spass und Freude bereitet,
was ich liebe und mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.
Heute weiss ich, das nennt man 'EHRLICHKEIT'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit,
was nicht gesund fuer mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog,
weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das 'GESUNDEN EGOISMUS',
aber heute weiss ich, das ist 'SELBSTLIEBE'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehoert,
immer recht haben zu wollen,
so habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt,
das nennt man 'DEMUT'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich geweigert,
weiter in der Vergangenheit zu leben
und mich um meine Zukunft zu sorgen.
Jetzt lebe ich nur mehr in diesem Augenblick,
wo ALLES stattfindet.
So lebe ich heute jeden Tag und nenne es 'BEWUSSTHEIT'.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
da erkannte ich,
dass mich mein Denken armselig und krank machen kann,
als ich jedoch meine Herzenskraefte anforderte,
bekam der Verstand einen wichtigen Partner.
Diese Verbindung nenne ich heute 'HERZENSWEISHEIT'.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen,
Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen zu fuerchten,
denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander
und es entstehen neue Welten.
Heute weiss ich, DAS IST DAS LEBEN!




Donnerstag, 25. Februar 2010 - 19:48 Uhr
Der Fruehling liegt in der Luft

Die Luft wird waermer, die letzten Schneereste tauen unter den Sonnenstrahlen und an den freien Stellen sieht man die ersten Blumen spriessen.

Die Tage werden wieder laenger und in die Natur kehrt langsam die Kraft zurueck. Vorbei sind die kalten Wintertage, an denen man sich gerne einkuschelt und in sich selbst zurueck zieht. Der Fruehling liegt in der Luft und laedt die Menschen wieder mehr nach draussen ein.

Diese Zeit des Aufbruchs in der Natur ist oft auch eine Zeit des Aufbruchs in den Menschen. Jetzt faellt es uns mehr als zuvor auf, wenn wir nicht gluecklich sind in unserer Lebenssituation, wenn wir uns alleine fuehlen, wenn wir nicht den richtigen Partner an unserer Seite haben oder der Job nicht erfuellend ist.

Oft sind jetzt die Emotionen staerker und der Wunsch und das Beduerfnis nach Veraenderung werden laut.
So wie die Natur jetzt aufblueht und waechst, ist jetzt auch eine gute Zeit und Chance fuer persoenliches, inneres Wachstum, fuer neue Ideen und neue Wege.

Oftmals kommen wir alleine nicht so recht weiter und treten auf der Stelle. Hier kann Sie eine Psychotherapie sehr gut unterstuetzen.
In einem geschuetzten Rahmen bearbeiten Sie nach und nach Ihre aktuellen Themen und finden dabei heraus, was sie noch daran hindert, voll und ganz in Ihre Kraft zu kommen und wie die Natur "aufzubluehen".

In meiner Praxis fuer Psychotherapie in Stephanskirchen bei Rosenheim begleite ich Sie sehr gerne auf diesem Ihrem Weg.

Anmelden




______________________________________________________
Coaching & Psychotherapie Rosenheim
Ursula Anglhuber
Familientherapeutin (DGSF) und Coach
Heilpraktikerin für Psychotherapie

Druckbare Version
Überblick
Impressum